Bekenntnisse laut aussprechen

Veröffentlicht von Harry am

Beginne den Tag mit Gott – Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat und sprich diese Bekenntnisse laut aus, denn dazu hast Du eine Stimme. Die Worte müssen an die richtige Adresse in der geistigen Welt und diese muß es hören.

Ich wurde erfüllt mit seinem Geist. Größer ist der der in mir ist als der, der in der Welt ist. Der Heilige Geist ist größer als jedes Problem, Hindernis oder jede Herausforderung. Der Heilige Geist wird mir Weisheit und Einsicht geben hinsichtlich jeder Entscheidung die ich heute treffen muss.

Wenn ich Gott durch Gebet und Anbetung anerkenne, werden meine Schritte geleitet und geführt von ihm. Der Herr gibt mir Weisheit und Einsicht in allen meinen Lebensangelegenheiten. Ich entscheide mich, ein Segen für alle um mich herum zu sein.

Was heute auch geschehen mag, weiß ich, dass Gott mir beistehen wird. Ich vermag alle Dinge durch Christus, der mich stark macht und wenn Gott für mich ist, dann kann niemand gegen mich sein.

Ich entscheide mich dazu, Gott heute durch die Worte, die ich spreche, zu ehren; ich werde Gott ehren durch die Art wie ich handle.  Ich werde Gott ehren, indem ich seine Liebe, sein Licht und seine Wahrheit durch mich scheinen lasse.

Ich bin der Kopf und nicht der Schwanz; es wird mit mir nur aufwärtsgehen und nicht abwärts. Gesegnet bin ich bei meinem Eingang und gesegnet bei meinem Ausgang. Ich bin für alles bereit und jeder Sache gewachsen durch Jesus Christus. Er führt mich allezeit zum Sieg. Keiner Waffe‘ die gegen mich gerichtet ist wird es gelingen. Ich bin stark im Herrn und in der Kraft seiner Stärke. Heute ist ein großartiger Tag

Schriftstellen dazu:

Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat; wir wollen uns freuen und fröhlich sein in ihm Psalm 118,24

Die Güte des HERRN ist`s, dass wir nicht gar aus sind seine Barmherzigkeit hat noch kein Ende, sondern sie ist alle Morgen neu, und deine Treue ist groß Klagelieder 3, 22 -23 (LUT)

… erkenne ihn auf allen deinen Wegen, so wird er deine Pfade ebnen, Sprüche 3,6

Ich vermag alles, durch den, der mich stark macht – Christus Philipper 4,13

Was wollen wir nun hierzu sagen? Ist Gott für uns, wer kann gegen uns sein Römer 8,31

Der Größere in mir

Größer ist der, welcher in mir ist, als der, welcher in der Welt ist. Der Heilige Geist in mir ist größer als Satan und alle Mächte der Finsternis. Gott in mir ist größer als Sünde, Gebrechen und Krankheit. Gott in mir ist größer als Mangel, Entbehrung und Not. Gott in mir ist größer als alle Umstände, die mir begegnen mögen, größer als jedes Hindernis, das sich vor mir
aufbaut.

Gott in mir ist größer als jede Herausforderung, die in mein Leben kommt. Gott in mir ist größer als jede Widrigkeit, die mir begegnet. Er ist größer als meine eigenen Zweifel, meine Ungewissheit oder Unsicherheit.

Er ist größer als alles, was das Leben auch bringen mag. Der gleiche Geist, der Jesus Christus von den Toten auferweckt hat, lebt in mir; er erquickt meinen sterblichen Leib und macht ihn lebendig.

Ich hab nicht durch mein Talent, meine Weisheit oder Kraft Erfolg im Leben, sondern durch seinen Heiligen Geist.

Ich bin mehr als ein Überwinder durch Jesus Christus. Ich kann den Umständen meines Lebens mit Mut und Zuversicht entgegentreten. Er trägt mich durch, er führt mich zum Sieg.

Der Größere lebt in mir, ich kann nicht scheitern !     Kinder, ihr seid aus Gott und habt jene überwunden weil der, welcher in euch ist, größer ist als der, welcher in der Welt ist. 1.Joh. 4,4

Dies habe ich zu euch geredet,  damit ihr in mir Frieden habt. In der Welt habt ihr Bedrängnis; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden ! Johannes 16,33

Wenn aber der Geist dessen, der Jesus aus den Toten auferweckt hat, in euch wohnt, so wird derselbe, der Christus aus den Toten auferweckt hat, auch eure sterblichen Leiber lebendig machen durch seinen Geist der in euch wohnt, Röm. 8, 11

Zu dem Mensch werden, den Gott in mir sieht

Ich entscheide mich dazu, ein gottesfürchtiges Leben vor meiner Familie und meinen Freunden zu leben. Ich bin diszipliniert hinsichtlich der Prioritäten in meinem Leben. Ich teile meine Zeit effektiv und effizient ein. Ich bin feinfühlig gegenüber den Bedürfnissen meiner Familie und Freunde.

Ich habe Gottes Weisheit und Einsicht in all meinen Entscheidungen Ich agiere gegenüber anderen voller Liebe‘ Fürsorge und Mitgefühl. In stressigen Zeiten bleibe ich ruhig und werde nicht frustriert oder verliere die Fassung.  Wenn ich etwas Falsches oder Verletzendes tue, bin ich schnell zur Buße bereit. Weil ich mein Leben vom Heiligen Geist leiten lasse, bin ich friedvoll, beständig und treu.

Ich wandle allezeit in der Liebe und ich bin jederzeit bereit, die welche es brauchen, zu ermutigen und neu anzuregen.   Ich kenne die Stimme des Heiligen Geistes und ich gehorche seiner Stimme umgehend. Gottes Gegenwart und Frieden schmücken mein Leben wie ein schönes Gewand.Gottes Gnade und Gunst sind die Krone auf meinem Kopf. Seine Güte und Gnade folgen mir alle Tage meines Lebens.

Schriftstellen

damit wir  besonnen und gerecht und gottesfürchtig leben in der jetzigen Weltzeit Titus 2, 12

Wenn es aber jemand unter euch an Weisheit mangelt, so erbitte er sie von Gott, der allen gern und ohne Vorwurf gibt, so wird sie ihm gegeben werden. Jakobus 1,5

… sei den Gläubigen ein Vorbild im Wort‘ im Wandel, in der Liebe, im Geist, im Glauben, in der Keuschheit 1. Timotheus 4, 12

Mein Denken erneuern

Ich widme mich der Erneuerung meines Denkens, indem ich Gottes Wort lese, darüber nachsinne und es laut ausspreche. Ich will meine Gesinnung rein und frei von allem halten, was mich geistlich verletzen oder schwächen würde. Ich denke über Dinge nach, die rein, liebenswert, gerecht, wohllautend, tugendhaft und lobenswert sind.

Ich entscheide mich über gute Dinge nachzudenken und ich widerstehe unangebrachten Gedanken. Ich zerstöre sinnlose Gedanken. Ich werde nicht zulassen, dass Zweifel, Sorge oder Angst meine Gedankenverschmutzen.

Auf falsche Gedanken und Sehnsüchte reagiere ich rasch, indem ich sie durch reine Gedanken ersetze und Gottes Wort über mein Leben ausspreche. Ich weigere mich, mein Denken mit dem Gift von Klatsch, Verleumdung und Neid zu füllen. Ich werde über meine Gedanken wachen und sie beschützen, indem ich nichts anschaue, lese oder anhöre, was dem Herrn nicht gefüllt.

Ich entscheide mich, über Gottes Wort nachzudenken und meine Gedanken rein und unbefleckt zu halten, sodass ich gegenüber Gottes Stimme empfänglich und jederzeit bereit bin, seinen Willen zu tun.Ich weihe Gott mein Denken, meinen Willen und meine Gefühle für seinen Dienst.

Schriftstellen

Und passt euch nicht diesem Weltlauf an‘ sondern lasst euch [in eurem Wesen] verwandeln durch die Erneuerung eures Sinnes, damit ihr prüfen könnt, was der gute und wohlgefällige und vollkommene Wille Gottes ist.  Römer 12,2

Im übrigen, ihr Brüder, alles, was wahrhaftig, was ehrbar, was gerecht, was rein, was liebenswert, was wohllautend, was irgend eine Tugend oder etwas Lobenswertes ist, darauf seid bedacht Phil 4,8

Wir zerstören damit Gedanken und alles Hohe, das sich erhebt gegen die Erkenntnis Gottes und nehmen gefangen alles Denken in den Gehorsam gegen Christus 2. Kor.10,5 (LUT)

Weisheit

Gottes Weisheit, die durch mich fließt, gibt mir Führung, Erkenntnis und Einsicht in jedem Bereich meines Lebens. Gottes Weisheit in mir gibt mir Voraussicht und Verständnis hinsichtlich aller Angelegenheiten, die auf mich zukommen. Seine Weisheit lehrt mich, wie ich meine Zeit richtig einteilen und Prioritäten setzen kann; deswegen bin ich effektiv und effizient in allem, was ich tue.

Gottes Weisheit hilft mir in jedem Bereich meines Lebens Erfolg zu haben. Meine Arbeit und mein Geschäft florieren, weil seine Weisheit in meinem Leben wirkt. Aufgrund dieser Weisheit bin ich dazu fähig, wichtige und sinnvolle Beiträge im Leben meiner Familie, Freunde und Arbeitskollegen zu leisten.

Ich werde durch andere nicht in die Irre gefuhrt oder betrogen, weil Gottes Weisheit mich vor Betrügern und Lügnern und den Fallen des Feindes bewahrt.

Meine Schritte werden von Gott gefestigt und geleitet. Gottes Weisheit in mir bewahrt mich davor, schlechte Entscheidungen zu treffen. Ich kann außerordentlich gut Entscheidungen treffen, weil ich umsichtig und besonnen vorgehe.

Angesichts vieler Entscheidungsmöglichkeiten schenkt mir Gottes Weisheit Frieden in mein Herz hinein, damit ich erkennen kann‘ was die richtigen Entscheidungen sind die ich treffen soll.Ich habe den Sinn Christi. Ich handle und führe mein Leben in seiner Weisheit.

Schriftstellen

Wenn es aber jemand unter euch an Weisheit mangelt, so erbitte er sie von Gott, der allen gern und ohne Vorwurf gibt, so wird sie ihm gegeben werden Jak.1,5

Von dem HERRN kommt es, wenn eines Mannes (einer Frau) Schritte fest werden, und er hat Gefallen an seinem Wege. Psalm 37,23

Durch Weisheit wird ein Haus gebaut‘ und durch Einsicht wird es fest gegründet Sprüche 24,3

Sorge überwinden

Jesus sagte in seinem Wort, dass ich mir keine Sorgen machen und mich vor nichts fürchten soll. Er sagte, dass ich mir keine Gedanken machen oder mich von irgendeinem Umstand in meinem Leben beunruhigen lassen soll. Ich werfe meine Sorge, meine Bedenken und meine Angst auf den Herrn.

Ich weigere mich, mich zu sorgen oder zu fürchten. Ich setze mein Vertrauen und meine Zuversicht auf Gott. Gott wird für mich sorgen, weil ich weiß, dass er mich liebt. Ich danke Gott für seine Gegenwart und seinen Frieden in meinem Leben. Jesus sagte, dass mein Herz nicht bedrückt oder ängstlich sein soll, sondern dass ich vielmehr meine Gedanken auf ihn richten soll, weil ich weiß, dass er mich nie verlassen oder versäumen wird. Gottes Wort sagt, dass die Gerechten viel Böses erleiden müssen, aber aus allen rettet sie der Herr.

Ich werde weiterhin auf Gott schauen und mich nicht sorgen oder fürchten angesichts der Umstände in meinem Leben. Gott sagte, dass ich in dieser Welt Bedrängnis haben werde, aber er gebot mir mich zur freuen, weil er die Welt überwunden hat und mir dabei helfen wird, das Gleiche zu tun.Gottes Wort sagt, dass wir uns um die Zukunft keine Gedanken machen sollen; deswegen weigere ich mich, mir über die Zukunft Sorgen zu machen oder mich zu furchten. Ich lege meine Zukunft in Gottes Hand und ich weiß, er wird für mich sorgen.

Gottes Wort sagt, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten zusammenwirken. Mir ist klar, dass ich meine Umstände durch Sorgen nicht verändern kann, ich verschlimmere sie höchstens. Was Satan Böses für mich geplant hat, wird Gott in Gutes verwandeln. Ich bin frei von Sorge und ich habe den Sieg in Jesu Namen.

Schriftstellen

Sorgt euch um nichts; sondern in allem lasst durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden. Phil.4,6

AIle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch. 1. Petrus 5,7

Und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt, wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in Christus ]esus. Philipper 4,7

Dies habe ich zu euch geredet, damit ihr in mir Frieden habt. In der Welt habt ihr Bedrängnis; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden. Joh.16,33

Frieden

Gott hat mir seinen Frieden gegeben – keinen weltlichen Frieden, sondern einen übernatürlichen, göttlichen Frieden. Gottes Friede ist eine geistliche Waffe, die das natürliche Denken und allen Verstand übersteigt. Ich lasse mein Herz nicht unruhig, besorgt oder ängstlich werden, weil ich Gottes Frieden in mir habe.

Sein Frieden hilft mir, ruhig, gelassen und gefasst zu bleiben, egal mit was ich auch konfrontiert werde. Gottes Frieden beftihigt mich dazu, angesichts von Unglücksfüllen und Katastrophen einen kühlen Kopf zu bewahren und stark zu bleiben.

Sein Friede ist der Hüter meiner Seele, er bewacht und beschützt mein Herz und meine Gedanken. Gottes Friede bewahrt mich davor, mich über Situationen in meinem Leben zu ärgern oder mich deswegen zu sorgen. Er hilft mir, fest und ruhig zubleiben, wenn ich Herausforderungen oder Widrigkeiten gegenüberstehe.

Gottes Frieden gibt mir Zuversicht und die Gewissheit, dass Gott für mich, mit mir und in mir am Werk ist, um seinen Plan und seine Absichten für mein Leben umzusetzen. Ich kann der Ungewissheit der Zukunft sorglos und voller Zuversicht entgegensehen, weil ich weiß, dass Gott für mich alle Dinge zum Besten wirkt.

Schriftstellen

Herr, du gibst Frieden dem, der sich fest an dich hält und dir allein vertraut! Jesaja 26,3 (Hfa)

Denn die Berge mögen weichen und die Hügel wanken, aber meine Gnade wird nicht von dir weichen und mein Friedensbund nicht wanken, spricht der Herr, dein Erbarmer. Jesaja 54,10

Frieden hinterlasse ich euch; meinen Frieden gebe ich euch. Nicht wie die Welt gibt, gebe ich euch; euer Herz erschrecke nicht und verzage nicht . Johannes 14,27

Und der Friede Gottes, der allen Verstand übersteigt, wird eure Herzen und eure Gedanken bewahren in  Christus Jesus! Philipper 4,7

Die richtigen Worte aussprechen

Gottes Wort sagt, dass ich durch meine Worte gerechtfertigt und durch meine Worte verurteilt werde. Ich stelle eine Wache vor meinen Mund. Ich entscheide mich dazu, Worte des Lebens, der Gesundheit und der Heilung zu sprechen. Ich entscheide mich dazu, nur gnadenvolle und freundliche Worte zu sprechen.

Ich werde über niemanden etwas Böses sagen. Ich werde nicht lästern oder Gerüchte verbreiten. Ich werde keine Worte des Todes, der Zerstörung oder Entmutigung aussprechen. Ich werde darauf achten, Worte zu sprechen, die andere ermutigen, aufbauen und inspirieren. Ich weigere mich, zu kritisieren, zu verurteilen oder mich zu beklagen.

Ich widerstehe der Versuchung, zu sprechen bevor ich denke. Ich weigere mich, die falschen Worte zu sagen, wenn ich frustriert oder wütend bin. Ich entscheide mich dazu, in meinen Gesprächen mit anderen nicht sarkastisch, spöttisch oder herablassend zu sein.

Ich lege Gottes Wort in meinen Mund und spreche seine Verheißungen über mein Leben und das Leben anderer den Tag über aus. Ich bin feinfühlig gegenüber den Bedürfnissen anderer. Ich bin schnell dazu bereit, jedem dem ich begegne, Worte des Trostes, des Friedens und der Freundlichkeit zu sagen. Meine Worte geben allen, die sie hören, Hoffnung, Glauben und Ermutigung.

Schriftstellen

Denn nach deinen Worten wirst du gerechtfertigt, und nach deinen Worten wirst du verurteilt werden, Matthäus 12,37

So zieht nun an als Gottes Auserwählte, Heilige und Geliebte herzliches Erbarmen, Freundlichkeit, Demut, Sanftmut, Langmut; ertragt einander und vergebt einander, wenn einer gegen den anderen zu klagen hat; gleichwie Christus euch vergeben hat, so auch ihr.
Über dies alles aber [zieht] die Liebe [an], die das Band der Vollkommenheit ist. Kolosser 3,12-14

Kein schlechtes Wort soll aus eurem Mund kommen, sondern was gut ist zur Erbauung, wo es nötig ist, damit es den Hörern Gnade bringe.
Epheser 4,29