Bekenntnisse für Finanzen

Veröffentlicht von Harry am

Beginne den Tag mit Gott   –    Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat, ich will mich freuen und fröhlich sein in ihm. Mein Gott erfüllt alle meine Bedürfnisse nach seinem Reichtum in Herrlichkeit. Es ist sein Wille, dass es mir gut geht undes mir an nichts mangelt. Ich bin der Kopf und nicht der Schwanz. Es geht mit mir aufwärts und nicht abwärts. Ich bin gesegnet bei meinem Eingang und gesegnet bei meinem Ausgang. Ich bin an meinem Arbeitsplatz gesegnet; Gottes Gunst zeigt sich mir auch durch die, denen ich unterstellt bin.
Der Segen Abrahams gehört mir. Fülle und Wohlstand sind Gottes Wille für mein Leben. Ich rufe über alle meine Schulden aus „Beglichenl“ und über alle meine Rechnungen „Pünktlich bezahltl“.

Was auch immer ich anfange, gelingt und ich habe Erfolg mit allem, woran ich meine Hand lege. In allen finanziellen Angelegenheiten handle und agiere ich nach der Weisheit Gottes. Die Menschen geben mir ein gutes, gedrücktes, gerütteltes und überfließendes Maß. Ich bekomme auf übernatürliche Weise Ideen, wie ich Geld verdienen kann. Gott gibt mir übernatürliche Einsichten und lässt mich verstehen, wie ich mehr Geld verdienen kann und wie ich mich in meinen finanziellen Angelegenheiten verhalten soll. Ich habe mehr als genug für alle meine Bedürfnisse und noch reichlich übrig, um für andere ein Segen zu sein.

Schriftstellen

Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat; wir wollen uns freuen und fröhlich sein in ihm!
Psalm 118,24
Und der Herr wird dich zum Haupt setzen und nicht zum Schwanz; und es wird mit dir immer nur aufwärtsgehen und nicht abwärts
5. Mose 28, 13
Der HERR wird deinen Ausgang und deinen Eingang behüten von nun an bis in Ewigkeit.
Psalm 121,8
Gebt, so wird euch gegeben werden; ein gutes, vollgedrücktes und gerütteltes und überfließendes Maß wird man in euren Schoß schütten. Denn mit demselben Maß, mit dem ihr [anderen] zumesst, wird euch wiederzugemessen werden.
Lukas 6, 38

Gott ist meine Quelle

Mein Gott erfüllt alle meine Bedürfnisse nach seinem Reichtum in Herrlichkeit. Es ist Gottes Wille, dass ich erfolgreich bin. Er ist Jahwe Jireh, mein Versorger. Jesus wurde arm, damit ich reich werden kann.
Ich bin vom Herrn gesegnet und wenn ich ihn ehre, wird er mich ehren. Wohlstand und Reichtum sind in meinem Haus. Der Herr ist mein Hirte, er sorgt für mich. Darum werde ich keinen Mangel leiden, es wird mir an nichts fehlen. Ich fürchte mich nicht. Ich bin weder besorgt noch angespannt und ich mache mir keine Sorgen um meine Finanzen.

Ich weiß, dass Gott für die Vögel und die Blumen sorgt und ich bin ihm noch weitaus wichtiger als diese. Und da ich weiß, dass er für sie sorgt, bin ich mir auch sicher, dass er gut für mich sorgt. Darum mache ich mir keine Sorgen, wo das Geld für meine täglichen
Bedürfnisse wie Essen, Miete, Autorechnungen, Kleidung oder Kreditraten herkommt. Meine Quelle ist nicht mein Job, sind nicht meine Angehörigen noch meine Kreditkarten. Gott ist die Quelle meiner Versorgung und er wird mich nie enttäuschen.

Schriftstellen

Mein Gott aber wird alles, wessen ihr bedürft, erfüllen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus.
Philipper 4, 19
Denn ihr kennt ja die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, dass er, obwohl er reich war, um euretwillen arm wurde, damit ihr durch seine Armut reich würdet.
2. Korinther 8, 9
Aber auch die Haare eures Hauptes sind alle gezählt.Darum fürchtet euch nicht! Ihr seid mehr wert als viele Sperlinge.
Lukas 12, 7
Der Lohn der Demut und der Furcht des Herrn ist Reichtum, Ehre und Leben.
Sprüche 22,4

Der Zehnte

Ich bin ein Geber und ich gebe gerne meinen Zehnten. Der Zehnte gehört dem Herrn und es ist mir ein Vorrecht und eine Ehre, ihm zehn Prozent von meinem gesamten Einkommen zu geben. Wenn ich darin gehorsam bin, werden die Fenster des Himmels für mich geöffnet und es wird ein überwältigender Segen von Überfluss auf mich herabströmen. Gott hat versprochen, den Fresser für mich zu bedrohen, weil ich den Zehnten gebe.
Darum ist der Fresser in meinem Leben in seine Schranken gewiesen. Was ich besitze, nutzt sich nicht so schnell ab wie früher. Alles hält weit länger, als normalerweise zu erwarten wäre.

Selbst meine Fahrzeuge halten länger und laufen besser und auch meine Haushaltsgeräte funktionieren länger und besser als üblich. Satans Strategien, meine finanziellen Segnungen zu rauben, zu behindern oder aufzuhalten, erweisen sich als null und nichtig.
Indem ich den Zehnten gebe, ehre ich den Herrn und erkläre, dass mein finanzielles Wohlergehen nicht vom System dieser Welt abhängig ist. Meine Finanzen sind gesegnet, ganz gleich wie sich die Wirtschaft entwickelt. Meine Finanzen sind gesegnet, ganz gleich wie sich die Börse entwickelt. Meine Finanzen sind gesegnet, ganz gleich wie sich die Zinssätze entwickeln.

Egal wie hoch der Benzinpreis steigt, Gott wird für all meine Bedürfnisse sorgen. Weil ich Gott in Treue ehre, wird er auch mich ehren. Er ist treu und bringt Überfluss und Wohlstand in mein Leben.

Schriftstellen

Und Jakob legte ein Gelübde ab und sprach: Wenn Gott mit mir sein und mich behüten wird auf dem Weg, den ich gehe, und mir Brot zu essen geben wird und Kleider anzuziehen, und mich wieder mit Frieden heim zu meinem Vater bringt, so soll der Herr mein Gott sein;
und dieser Stein, den ich als Gedenkstein aufgerichtet habe, soll ein Haus Gottes werden; und von allem, was du mir gibst, will ich dir gewisslich den Zehnten geben! 1. Mose 28,20-22
Bringt den ganzen Zehnten in das Vorratshaus, damit Nahrung in meinem Haus ist! Und prüft mich doch darin, spricht der HERR der Heerscharen, ob ich euch nicht die Fenster des Himmels öffnen und euch Segen ausgießen werde bis zum Übermaß! Und ich werde um euretwillen den Fresser bedrohen Maleachi 3, 10-11
Ich gebe den Zehnten von Allem, was ich einnehme  Luk. 18,12
Mein Gott aber, wird alles, wessen ihr bedürft, erfüllen, gem. seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus  Phil. 4,19

Gunst

Ich habe Gunst bei Gott und Menschen. Der Herr hat mich mit Gunst gesegnet. Sie umgibt mein Leben wie ein Schutzschild. Gottes Gunst hat mein Leben mit Freude, Frieden und Barmherzigkeit gekrönt. Seine Gunst geht vor mir her und bereitet mir den Weg.
Der Herr ist gnädig, barmherzig und gütig zu mir. In jedem Bereich meines Lebens schenkt er mir Gunst.

Er schenkt mir Gunst bei allen Menschen, mit denen ich zu tun habe. Ich habe Gunst bei meiner Familie, ich habe Gunst bei meinem Arbeitgeber und meinen Kollegen; ich habe Gunst bei allen meinen Geschäftspartnern. Ich habe stets Gelegenheiten, gute Geschäfte
zu machen und werde von den Menschen jederzeit mit Gütern, Dienstleistungen und einer bevorzugten Behandlung gesegnet.

Gottes Gunst führt mich in Bereiche hinein, die ich mit meinen eigenen Fähigkeiten und meiner eigenen Weisheit nie erreichen würde. Gottes Gunst öifnet mir immer wieder Türen, hinter denen großartige Möglichkeiten auf mich warten. Seine Gunst bringt mich zur rechten Zeit an den rechten Ort und sie bewirkt, dass sich die Dinge stets zu meinem Vorteil entwickeln.
Die Menschen geben mir ein gutes, gedrücktes, gerütteltes und überfließendes Maß. Ständig passieren mir wunderbare Dinge, darum gehe ich fest davon aus, dass mir auch heute etwas Gutes passieren wird.

Schríftstellen

Denn du, Herr, segnest den Gerechten; du umgibst ihn mit Gnade wie mit einem Schild. Psalm 5,13
Ein gütiger Mensch erlangt Gunst von dem Herrn, aber einen heimtückischen verurteilt er. Sprüche 12,2
Der Herr segne dich und behüte dich! Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig! Der Herr erhebe sein Angesicht auf dich und gebe dir Frieden! Und so sollen sie meinen Namen auf die Kinder Israels legen, und ich will sie segnen.  4. Mose 6, 24-27
Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat! der dein Leben vom Verderben erlöst, der dich krönt mit Gnade und Barmherzigkeit Psalm 103, 2.4

Vom Heiligen Geist geleitet

Jesus sandte den Heiligen Geist, um mir in allen Bereichen meines Lebens Ratgeber, Führer und Partner zu sein. Als solchen erkenne ich ihn an und nehme ihn als meinen Finanzberater an. Er führt, lenkt und leitet mich bei jeder finanziellen Entscheidung meines Lebens. Ich werde in allen finanziellen Angelegenheiten vom Heiligen Geist geleitet. In allem, was meine Finanzen betrifft, höre ich dem Heiligen Geist aufmerksam zu und folge ohne zu zögern seinen Anweisungen.

Ich bin für seine Stimme empfänglich, denn ich wandle im Geist. Ich werde den Lüsten meines Fleisches nicht nachgeben, indem ich Dinge kaufe, die ich nicht brauche und ich werde kein Geld für sinnlose Zwecke ausgeben.

Ich werde keine finanziellen Vereinbarungen treffen oder Transaktionen tätigen, solange ich dazu nicht den Frieden Gottes in meinem Geist verspüre. Ich werde mich weder von meinem Fleisch noch von anderen Menschen dazu drängen lassen, etwas zu kaufen, wenn ich darüber keinen Frieden habe. Wann immer ich eine finanzielle Entscheidung zu treffen habe, weist der Heilige Geist mir klar und deutlich den Weg. Der Herr hat mir für jeden Aspekt meiner finanziellen Angelegenheiten Weisheit, Einsicht und Unterscheidungsvermögen gegeben.

Schriftstellen

Denn alle, die durch den Geist Gottes geleitet werden, die sind Söhne Gottes. Römer 8,14
Sei ein Fremdling in diesem Land, und ich will mit dir sein und dich segnen; denn dir und deinem Samen will ich alle diese Länder geben und will den Eid bestätigen, den ich deinem Vater Abraham geschworen habe. Und ich will deinen Samen mehren wie die Sterne des Himmels, und ich will deinem Samen das ganze Land geben; und in deinem Samen sollen gesegnet werden alle Völker der Erde  1. Mose 26, 3-4
Wohl dem, der nicht wandelt nach dem Rat der Gottlosen, noch tritt auf den Weg der Sünder, noch sitzt, wo die Spötter sitzen, sondern seine Lust hat am Gesetz des Herrn und über sein Gesetz nachsinnt Tag und Nacht. Der ist wie ein Baum, gepflanzt an Wasserbächen, der seine Frucht bringt zu seiner Zeit, und seine Blätter verwelken nicht, und alles, was er tut, gerät wohl.  Psalm 1,1-3

Mein Fleisch beherrschen

Ich wandle im Geist, daher werde ich der Lust meines Fleisches nicht nachgeben. Ich werde nicht zulassen, dass die Versuchungen von Eifersucht, Stolz oder Neid mich darin beeinflussen, wie ich mein Geld ausgebe.
Ich bin ein treuer Verwalter des Geldes, das mir anvertraut ist. Ich werde dem Verlangen nach materiellen Dingen nicht nachgeben, denn Dinge sind nicht mein Gott. Es interessiert mich nicht, was andere Leute denken; ich bin frei vom Gruppenzwang. Ich beherrsche meine Emotionen und mein Fleisch. Ich werde mich nicht für banale Dinge verschulden. Ich werde meine Kreditkarte nicht belasten, solange ich nicht weiß, dass ich den vollen Saldo am Ende des Monats ausgleichen kann. Ich habe die völlige und ungeteilte Kontrolle über meine Ausgaben.

Ich werde nicht zulassen, dass meine Entscheidung, ein guter Verwalter meiner Finanzen zu sein, durch mein Fleisch oder den Druck von anderen gefährdet wird. Es fallt mir leicht, zu falschen finanziellen Entscheidungen „Nein“ zu sagen. Gott hat versprochen, dass mir alles, was ich brauche, gegeben werden wird, wenn ich zu allererst ihn suche. Es fallt mir leicht, geduldig und in meinem Glauben fest zu bleiben, bis ich sehe, dass sich die Dinge, die ich wirklich brauche, in meinem Leben manifestieren.

Schriftstellen

Wandelt im Geist, so werdet ihr die Lust des Fleisches nicht vollbringen. Galater 5, 16
Darum sollt ihr nicht sorgen und sagen: Was werden wir essen? oder: Was werden wir trinken? oder: Womit werden wir uns kleiden? Trachtet vielmehr zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch dies alles hinzugefügt werden!  Matthäus 6, 31.33
Der Einfaltige glaubt jedem Wort, aber der Kluge achtet auf seinen Schritt. Sprüche 14,15
Lehre mich rechte Einsicht und Erkenntnis; denn ich habe deinen Geboten geglaubt.  Psalm 119, 66

Gottes Gnade

Gott ist gut und seine Gnade währt ewig. Er ist treu und gerecht, dass er mir meine Sünden vergibt und mir hilft auf dem richtigen Kurs zu bleiben. Gott ist ein guter Gott und es ist sein Wille, dass ich Erfolg habe und mich an guten Dingen erfreue. Gott ist nicht wütend auf mich; er liebt mich und er möchte mich mit Überfluss segnen. Ganz gleich wie oft ich versagt habe – und selbst wenn das, was ich getan habe, wirklich schlimm war -, liebt er mich dennoch unverändert. Er verurteilt mich nicht und ist nicht enttäuscht von mir.

Er spornt mich an, weil er will, dass ich erfolgreich bin.
Gott liebt mich auch dann noch, wenn ich wirklich dumme Fehler mache. Selbst wenn ich ihn enttäusche, liebt er mich noch immer. Und auch wenn ich das Ziel verfehle und in die Sünde abrutsche, liebt er mich unverändert und ist schnell bereit, mir zu vergeben, wenn ich meine Sünden bekenne. Selbst wenn meine finanziellen Schwierigkeiten das Ergebnis meiner eigenen falschen Entscheidungen sind, hat er versprochen, mich zu befreien, wiederherzustellen und zum Erfolg zu führen.

Erfolg und Überfluss sind sein Plan für mein Leben. Er wird mich nie im Stich lassen, selbst dann nicht, wenn ich ihn im Stich lasse. Er krönt mein Leben mit Gnade und Barmherzigkeit.

Schriftstellen

Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit.
1. Johannes 1,9
und (wenn) dann mein Volk, über das mein Name genannt ist, sich demütigt, dass sie beten und mein Angesicht suchen und sich von ihren bösen Wegen bekehren, so will ich vom Himmel her hören und ihre Sünde vergeben und ihr Land heilen.
2. Chronik 7, 14
Gedenke, o Herr, an deine Barmherzigkeit und an deine Gnade, die von Ewigkeit her sind!
Psalm 25, 6
Denn du, Herr, bist gut und zum Vergeben bereit, groß an Gnade gegen alle, die dich anrufen.
Psalm 86, 5